© 2018 Traditioneller TKD Club Spittal

Hyong

Im Hyong finden sich viele Bewegungen aus den geübten Techniken wieder. Den Hyong

"zu machen" oder "zu laufen", zeigt den Charakter eines jeden einzelnen Schülers. 

Der Hyong kann kraftvoll, dynamisch, schnell, langsam, aber auch sehr geschmeidig gelaufen werden. Man findet sich in der Bewegung und wird Teil der Bewegung.

Dieser Zustand ist wohl die schönste Form der bewegenden, meditativen Konzentration und sorgt für Ausgleich und Zufriedenheit.

 

Im Taekwondo Spittal werden 24 Hyong aus dem traditionellem System  

 und 3 weitere Hyong gelaufen.

Beherrscht man alle 27 Hyong, so finden sich 1199  Bewegungen darin wieder.

 

Die 24 Hyong aus dem traditionellen Taekwondo

1. Chon Ji

Chon-Ji steht für Himmel und Erde. Der erste Teil bezieht sich auf die Erde und

der zweite Teil auf den Himmel. Chon-Ji steht für den Anfang. 

19 Bewegungen

2. Dan Gun

Dan-Gun war der Gründer Koreas im Jahr 2333 vor Christi. Er war ein Heiliger und

der Stammvater von Korea.

21 Bewegungen

3. To San

 

To-San lebte 1876-1938 und war ein Patriot, der sich für die Unabhängigkeits-

bewegung und die Bildung in Korea einsetzte und widmete.

24 Bewegungen

4. Won Hyo

 

Won-Hyo war ein buddhistischer Mönch und Begründer des Buddhismus

in Korea.

28 Bewegungen

5. Yul Gok

 

Yul-Gok (1536-1584 n. Chr.) war das Pseudonym des Yi l, auch "Konfuzius" von Korea 

genannt. Er war ein großer koreanischer Gelehrter und Philosoph. Die Anzahl der 

Bewegungen entsprechen dem 38. Breitengrad. Dort wurde Yi l geboren.

38 Bewegungen

6. Chung Gun

 

An Chung-Gun war ein koreanischer Patriot, der 1878-1910 lebte und der den japanischen

Generalgouverneur (Hiro-Bumi Ito) tötete. Deshalb wurde er mit 32 Jahren hingerichtet.

Die Anzahl seiner Lebensjahre entspricht der Anzahl der Bewegungen im Hyong.

32 Bewegungen

7. Toi Gye

 

Toi-Gye war ein koreanischer Gelehrter und Schriftsteller aus dem 16. Jahrhundert.

Sein Geburtsort war der 37. Breitengrad, deshalb die 37 Bewegungen.

37 Bewegungen

8. Hwa Rang

 

Hwa-Rang war eine Jugendorganisation, die ca. vor 1350 Jahren entstand.

Die Organisation spielte eine große Rolle zum Zweck der Vereinigung der drei

koreanischen Königreiche.

29 Bewegungen

9. Chung Mu

 

Chung-Mu war das Pseudonym für Yi-Sun-Sin, ein koreanischer Admiral.

Er war der Erfinder des ersten gepanzerten Schiffs, sozusagen der Vorgänger

des U-Boots. Die letzte Technik Chungdan chong kwon chirugi symbolisiert

den frühen Tod von Yi Sun-Sin, der sein Lebenswerk nicht vollenden konnte.

30 Bewegungen

10. Gwang Gae

 

Gwang-Gea To-Wang war der 19. König der Koguryo Dynastie. Er eroberte die

koreanischen Gebiete in der Mandschurei zurück. Der Feldzug zur Rückeroberung

sowie die Ausdehnung Koreas spiegeln sich im Diagramm der Hyong wieder. 

Die 39 Bewegungen stehen für die 39 Jahre seiner Herrschaft als König.

39 Bewegungen 

11. Po Eun

 

Po-Eun war das Pseudonym des berühmten koreanischen Dichters Chong Mong-Chu,

ein Forscher und Physiker. Das Diagramm der Hyong symbolisiert den Schriftzug der

Treue von Chong Mong-Chu zu seinem Vaterland.

36 Bewegungen

 

12. Gae Baek

 

Gae-Baek war ein großer koreanischer General, der für seine strenge millitärische Disziplin

bekannt war. Seine harte Disziplin findet sich im Diagramm dieser Hyong wieder.

44 Bewegungen

13. Yoo Shin

 

Kim Yoo-Shin, ein koreanischer General, vereinigte 668 nach Christus das dreigeteilte Korea

während der Silla-Dynastie. Die Hyong setzt sich aus 68 Bewegungen zusammen. Dies

steht für das Jahr der Vereinigung.

68 Bewegungen

 

14. Chung Jang

 

Kim Dok-Ryong war ein koreanischer General. Er errang im Imzinkrieg auf dem Muding-Berg

vor ca. 400 Jahren einen großen Sieg. Das Ende der Hyong, ein Angriff mit der linken Hand,

deutet auf seinen tragischen Tod im alter von 27 Jahren hin.

52 Bewegungen

15. Ul Ji

 

Ul-Ji-Mun-Duk war ein koreanischer General, der im 7. Jahrhundert lebte. Das Diagramm

der Hyong steht für seinen Nachnamen. General Ul-Ji bediente sich bereits sehr früh der

Guerillataktik, um Korea gegen eine chinesische Invasion zu verteidigen.

42 Bewegungen

 

16. Sam Il

 

Sam-Il heißt der koreanische Unabhängigkeitstag, der an den Volksaufstand am 1. März 1919

erinnert. Die 33 Bewegungen aus dem Hyong beziehen sich auf die 33 Volksvertreter, die

für die Aktion verantwortlich waren.

33 Bewegungen

 

17. Ko Dang

 

Ko-Dang war das Pseudonym des koreanischen Patrioten und Freiheitskämpfers Cho-Man-Sik.

Die 39 Bewegungen dieser Hyong weisen auf die geographische Lage seines Geburtsortes hin.

39 Bewegungen 

 

18. Choi Yong

 

 

Choi Yong war ein koreanischer General und Kanzler im 14. Jahrhundert nach Chr.

Er war hochangesehen wegen seiner Loyalität, seiner Bescheidenheit und für seinen Patriotismus.

45 Bewegungen

19. Se Jong

 

 

 

Se-Jong war ein koreanischer König und Erfinder der koreanischen Schrift.

Er war auch ein bekannter Meteorologe.

24 Bewegungen

20. Eui Am

 

 

 

Pseudonym des Son Byong Hi, welcher am 1. März die koreanische 

Unabhängigkeitsbewegung leitete.

45 Bewegungen

 

21. Yon Gae

 

General Yon Gae Somun aus der Koguryo-Dynastie.

Die 49 Bewegungen verweisen auf die letzten beiden Ziffern des Jahres 649 

nach Chr., das Jahr in dem er die Tang-Dynastie aus Korea vertrieb, nachdem es

ihm gelungen war, bei Ansi Sung nahezu 300.000 chinesische Soldaten zu töten.

49 Bewegungen

 

 

22. So San

 

Pseudonym des Mönches Choi Hyung Ung.

72 Bewegungen beziehen sich auf sein Alter zu der Zeit, als er eine aus Mönchen

bestehende Streitmacht zusammenstellte um japanische Invasoren zu bekämpfen.

72 Bewegungen

23. Moon Moo

 

Moon Moo war der Name des 30. Königs der Silla Dynastie.

Die 61 Bewegungen dieser Hyong stehen für die letzten beiden Ziffern des

Jahres 661 n. Chr., das Jahr der Thronbesteigung von Moon Moo.

61 Bewegungen

24. Tong Il

 

Tong-Il steht für die Wiedervereinigung des seit 1945 getrennten Koreas.

56 Bewegungen

 

Hyong des traditionellen Taekwondo Spittal

(Schulhyong)

25. Gagseong

 

Steht für die Wachsamkeit und Achtsamkeit im traditionellem Taekwondo und dem

unermüdlichen Einsatz jeden Taekwondo Meisters für Gerechtigkeit, Respekt und Loyalität.

Der unfaire Angriff von hinten sollte die Situation der heutigen Zeit symbolisieren, in

der sehr oft der Respekt und die Loyalität fehlt. Gewidmet ist dieser Hyong allen

Meistern und Schülern im traditionellem Taekwondo.

53 Bewegungen

 

Hyong zu Ehren von Großmeister Son Jong Ho 7. Dan

 

26. Chung Hee

 

Präsident Park Chung Hee (1919-1979) setzte sich für Unabhängigkeit und

sozioökologischen Aufschwung nach dem Krieg ein.

54 Bewegungen

27. U-Nam

 

Pseudonym von Rhee Sung-Man

1., 2., und 3. Präsident Koreas

129 Bewegungen